Kultur & Erlebnis

Die Küche des Markgräflerlandes

shutterstock_28894771.jpg

Auch kulinarisch haben wir in unserer Region einiges zu bieten. Die Küche ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. In jedem Ort findet man eine hervorragende Landgaststätte, die bekannt ist für ihre Spezialitäten.

Die gehobene Küche ist ebenfalls hier zu finden. Durch die Nähe von Schweiz und Frankreich hat in den letzten Jahren eine starke Entwickelung stattgefunden und es sind einige Sterne-Lokale von Badenweiler aus gut zu erreichen.

Gerne geben wir Ihnen Empfehlungen für einen kulinarisch genussreichen Aufenthalt.

Die Markgräfler Weine

von der Sonne verwöhnt

Gutedel

Das milde Klima des Markgräfler Landes läßt bemerkenswerte Weine bei uns gedeihen. Trockene bis halbtrockene Weiweine und Rotweine von milder Säure sind sehr beliebt.

Der wohl bekannteste "Markgräfler" ist der Gutedel, seine Bekömmlichkeit kann man nicht beschreiben, nur selbst erleben, wenn man ihn genießt. Die Gutedelrebe ist sehr anspruchsvoll und findet nur hier im Markgräfler Land die idealen Bedingungen, viel Sonne und ausreichend Feuchtigkeit, um hervorragend zu gedeihen.
Neben den zahlreichen Winzergenossenschaften gibt es viele private Weingüter im Markgräflerland. Ob Weißweine oder Burgunder, für jeden Geschmack ist in unsere Region etwas zu finden. Besuchen Sie uns und probieren Sie den edlen Reebensaft.

Freiburg im Breisgau

Freiburg

(C): FWTM/Raach

Die Metropole im Breisgau besticht durch seine Kleinstadt-Atmosphäre. Zahlreiche kleine Gassen und Bächle sowie zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten lassen einen Ausflug hierher zum Erlebnis werden. Ein Besuch des Münsters sowie an Gang über den großen Wochenmarkt am Samstag ist fast obligatorisch.

Mülhausen im Elsaß

Mulhouse

(C): shutterstock_263210666.jpg

Die industrielle Vergangenheit begründeten den Reichtum dieser Stadt, in der noch heute die vielen Museen eng mit der Industrie verbunden sind. Am bekanntesten ist wohl das Automobil-Museum der Gebrüder Schlumpf.
In der Altstadt kann man wunderbar spazieren und in die weltoffene Atmosphäre dieser Textil-Stadt eintauchen. Es gibt viele historische Bauwerke besichtigen wie z. B. das Rathaus (Hôtel de Ville) oder die evangelische Kirche "Temple Saint-Étienne".
Der Dynamik der Kulturakteure der Stadt sind zahlreiche interessante Museen zu verdanken, die Mulhouse den Titel "Kunst- und Geschichts-Stadt" eingebracht haben.

Basel

Basel

(C): Baseltourismus/Andreas Gerth

Es gibt viel zu entdecken in Basel:
So kann man in Basel unter fast 40 Museen wählen. Freunde von Oper, Ballett und Schauspiel kommen voll auf ihre Kosten.
Neben großen bekannten Industrieanlagen hat die Stadt auch viele Grünzonen.

Das Freizeitangebot ist riesig. Bekannt und beliebt ist die vielfältige Gastronomieszene der Stadt.
Unbegrenzte Einkaufsmöglichkeiten zeigen den schweizer Lebensstil.

Colmar

Colmar

(C): shutterstock_304121315.jpg

Colmar ist bekannt als das Schmuckkästchen des Elsaß. Trotz der vielen Kriege, die Mitteleuropa überzogen haben, konnte sich Colmar seine schöne Altstadt erhalten.
Ein Stadtrundgang führt unter anderem durch Klein-Venedig.

Sehenswert sind das Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, das Arkadenhaus, das Zollhaus, das “Maison Pfister”, das Museum Bartoldi und natürlich das weithin bekannte "musée d’Unterlinden" und der Isenheimer Altar aus dem frühen 16. Jahrhundert.

In der Weihnachtszeit ist ein Besuch des Weihnachtsmarktes obligatorisch.

Straßburg

Strasbourg 2

(C): Jérôme Dorkel / Strasb.Eurométropole

Straßburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt, nicht zuletzt wegen seines Wahrzeichens dem Straßburger Münster.
Das Zentrum der Stadt, auch als "Grande Ile" bezeichnet, wurde von der UNESCO aufgrund der vielfältigen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt.
Der Münsterplatz wird zu den schönsten Marktplätzen in Europa gezählt, auch weil hier zahlreiche, malerische Fachwerkhäuser mit zum Teil vier und fünf Etagen zu finden sind. Ein Prunkstück des Münsterplatzes stellt sicherlich das bekannte, reich verzierte Kammerzellhaus (frz. Maison Kammerzell) dar.

Nicht zu vergessen sind die zahlreichen EU-Institutionen wie etwa das Europaparlament, der Europarat oder der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte. das 2015 sein 1000-jähriges Jubiläum feiert!